Freitag, 28. Juli 2017

Farbvererbung bei Schafen - das Buch

Farbvererbung bei Schafen ist gar nicht schwer. Eigentlich. Also so grundsätzlich....
Manchmal muß man halt puzzeln und es dauert ein Weilchen, bis man die Randteile gefunden hat. So vor nem Jahr oder anderthalb hab ich mit Saskia gepuzzelt. Oder wie Saskia es beschrieben hat: Das ist wie Mastermind! Und DABEI kamen wir auf die Idee, daß man doch die Grundlagen - die Spielregeln - mal zusammenschreiben könnten. So als Buch.

Und jetzt sind wir in der Endphase! Ich bin total begeistert!

Einen Verlag haben wir nie gesucht. In einem beiläufigen Gespräch hat sich mal was ergeben aber da war schnell klar, daß die Leserschaft wohl nicht sooo groß sein wird, daß sich die Investition für einen Verlag lohnt.
Und ich bin so froh darüber! Also nicht über die kleine Leserschaft! Das wird ein super Buch für jeden, der gerne bestimmte Farben in der Herde haben oder nicht haben möchte. Erklärt für absolute Einsteiger.

Aber die Entscheidung, das komplett selber zu machen, war super! Ist super.
Ich weiß jetzt zu schätzen, was Setzer und Layouter leisten! Hollaheh!
UND: Ich weiß jetzt auch, was die Präsentation für einen Unterschied macht! Also so richtig!

Buch Farbvererbung


Ich hab irre viel gelernt. Über Schriftarten und Satzzeichen. Und Buchsatz und Design im Allgemeinen. Und beim nächtelangen Rumfrickeln fällt so richtig auf, daß es anders nicht sein dürfte. Das ist der Vorteil und der Nachteil beim Self Publishing. Man muß es selber machen. Aber man macht ein Gesamtkonzept. Und wir machen das zu zweit. Irgendwie passt alles… Wir wohnen zu weit auseinander, um ständig alles persönlich zu besprechen. Ein gemeinsames Arbeitswochenende wie das letzte ist super. Super anstrengend und super effektiv. Und dann hat man wieder Abstand und seinen ganz eigenen Blickwinkel.

Hab ich erwähnt, daß ich begeistert bin? Ich hätte gerne mehr Handwerkszeug und mehr Wissen, die Ideen professionell umzusetzen - das geht bestimmt alles einfacher und schneller - aber es sind UNSERE Ideen, die da umgesetzt werden. Von vorne bis hinten.

Kommentare:

  1. Und wenn Du fertig bist und alles dreimal einzeln ändern musstest, findest Du am Schluss den Knopf, mit dem sehr viel automatisch formatiert wird.
    Ich habe eine sehr umfangreiche Technikerarbeit (eigentlich 2, wenn man die Musterarbeit mitrechnet) geschrieben und weiß es nun auch.
    Und wo bekommt man nun das Meisterwerk? Nicht, dass ich in die Schafzucht einsteigen wöllte, also wenn, dann zumindest nicht so, dass nach Farbe gezüchtet würde. Dafür liebe ich den Zufall zu sehr. Aber Deine Begeisterung ist ansteckend, und macht neugierig, ob es wirklich ein Dummie versteht... wenn Du verstehst...

    AntwortenLöschen
  2. Ja - wenn man vorher wüßte, was man nachher weiß :)
    Ich werde das ganz sicher lauthals verkünden wenn es soweit ist!

    AntwortenLöschen
  3. Genau das macht es aus - es ist dann EUER Buch von A(ue) bis Z(chaf) ;) Freue mich schon sehr auf das Endprodukt!!!

    AntwortenLöschen